Klimawandel

Die steigende Zahl von Stürmen, Hitzewellen, extrem starken Regenfällen und Dürren bedroht in vielen Regionen der Welt die Lebensgrundlage der Menschen. Dafür ist zu einem Großteil die menschengemachte Erderwärmung verantwortlich.

Im wegweisenden Pariser Klimaabkommen von 2015 hat sich die Weltgemeinschaft deswegen dazu verpflichtet, konkrete Beiträge zum Klimaschutz zu leisten, und so den globalen Temperaturanstieg zu begrenzen

 

Die durchschnittlichen jährlichen Schäden, die durch Naturkatastrophen verursacht werden, werden auf 300 Milliarden US-Dollar geschätzt. Durch den Klimawandel wird sich diese Zahl drastisch erhöhen. Die ärmsten Länder trifft der Klimawandel besonders hart. Der Klimawandel droht, die Entwicklungserfolge der Vergangenheit Zunichtezumachen und die der Zukunft zu verhindern.

Extreme Wetterereignisse

Cloudy Ocean
Significant%20Events%20Map_edited.png

Bedrohungen für das Leben auf diesem Planeten

Klima_Bedrohungen_edited.png
Klima_Bedrohungen_edited.png
Black and White Traffic
Klima_Bedrohungen_edited.png
Storm Clouds
Klima_Bedrohungen_edited.png
Ocean
Klima_Bedrohungen_edited.png
Klima_Bedrohungen_edited.png

Klimaschnittpunkte

Gerechte

 

demokratische

 

Gesellschaften

Naturschutz

Gesundheit

Bildung

Benachteiligte

 

Gruppen

Maßnahmen, um das Ausmaß der

Katastrophen zu verringern

1) Wälder schützen

2) Wachstum nachhaltig gestalten

3) Den Klimaschutz mit internationalen Partnerschaften voranbringen und für eine "Welt-Energiewende" sorgen

4) Klimafreundliche Investitionsentscheide tätigen